Telefon 04161-995910Mo. – Fr. 7:00 – 20:00 Uhr
Sa. 9:00 – 14:00 Uhr*
*nach vorheriger Vereinbarung

Im Ärztehaus am ZOB Buxtehude, Bleicherstrasse 11
Termin vereinbarenGoogleMaps

Dämmerschlaf Narkose: Sedierung unter Dormicum

Dämmerschlaf Narkose: Sedierung unter Dormicum

Was bedeutet Sedierung?

Sedierung bedeutet die i.d.R. intravenöse oder orale Gabe eines Beruhigungsmittels, z.B. Dormicum (Midazolam). Dabei werden ihre Vitalparameter permanent gemessen.

Während der Sedierung stellt sich ein Entspannungsgefühl ein, ohne dass der Patient das Bewusstsein verliert. Die Sedierung hilft bei der Beseitigung von Behandlungsangst, reduziert den Behandlungsstress für den Patienten und stellt eine sichere und „softe“ Alternative zur Vollnarkose dar.

Welche Risiken birgt die Sedierung?

Aufgrund der verminderten Atmung kann es bei der Sedierung zu einem Abfall der Sauerstoffsättigung kommen. In einem solchen, beim gesunden extrem seltenen auftretenden Fall, wird ein Gegenmittel und Sauerstoff gegeben. Eine weitere ärztliche Beobachtung kann dann sinnvoll sein.


Was muss vor der Sedierung beachtet werden?

  • Medikamente, die gewohnheitsmässig eingenommen werden, bitte wie gewohnt einnehmen.
  • Bitte vorher unbedingt genau angeben, was für Medikamente genommen werden, denn dies kann unter Umständen eine Kontraindikation für eine Sedierung sein.
  • 4 Stunden vor der OP nüchtern sein (nichts essen, trinken, kein Kaugummi, nicht rauchen!). Bis 2 Stunden vorher ist ein kleiner Schluck Wasser möglich (für Medis, Zähne putzen).
  • Begleitperson für den Heimweg mitbringen bzw. zum Ende der Behandlung bestellen.

 

Was muss danach beachtet werden?
Gilt für die nächsten 12 Stunden

  • Zu Hause nicht alleine sein!
  • Nicht aktiv am Strassenverkehr teilnehmen!
  • Keine Maschinen bedienen!
  • Keine wichtigen Entscheidungen treffen, wie z.B. Verträge unterschreiben!
  • Keinen Alkohol trinken!
  • Nur die verordneten Medikamente bzw. Schmerzmittel einnehmen!


Unser Team wird Sie bei Interesse umfassend informieren.